Bericht vom 7.12.2017
auf der Homepage von
Dr. Löw – Soziale Dienstleistungen

(https://www.dr.loew.de/ebrach/news/andreas-im-kletterpark/)

 

 

Andreas im Kletterpark

Im Rahmen einer erlebnispädagogischen Maßnahme erklimmt Andreas schwindelerregende Höhen…

Andreas, ein Bewohner der Einrichtung in Ebrach nahm kürzlich an einer spannenden erlebnispädagogischer Maßnahme teil. Dabei besuchte er einen Kletterpark und konnte erste Erfahrungen an der Kletterwand sammeln. Diese Aktivität wurde von Franz Ganslmaier, einem professionell ausgebildeten Erlebnispädagogen (http://sich-erleben.net/) begleitet und durchgeführt. Ziel war es hierbei, eine erlebnispädagogische Aktion so zu planen, dass Andreas, unabhängig von seiner Beeinträchtigung, teilnehmen und vor allem von dieser Maßnahme profitieren konnte. Im Vorfeld wurde Andreas an der Planung und Gestaltung gemäß seiner Fähigkeiten beteiligt. In der anschließenden Reflexion zeigten sich alle Beteiligten sehr zufrieden und vor allem Andreas sehr stolz mit der eigenen Leistung. Derzeit planen Andreas und Franz eifrig den nächsten Besuch im Kletterpark.

 

 

Zeitungsbericht vom 27. Juli 2017

 

 

Bildung     –     Sport     –     Freizeit
Inklusive Erlebnispädagogik für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung

 

Bereits  im vergangenen Jahr wurden in den Sommerferien inklusive Ferienfreizeiten durch den Erlebnispädagogen Franz Ganslmaier aus Edling, Gründer von „SICH-ERLEBEN“, angeboten. Diese Aktionen richteten sich an Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigung im Alter von 5-10 Jahren, bzw. von 11-16 Jahren.

Die Themen „SICH und die Natur ERLEBEN“ (Kooperative Geschicklichkeits- und Abenteuerspiele im Freien), „SICH und den Wald ERLEBEN“ (Orientierungs- und Wahrnehmungsübungen, mobile Seilaufbauten) und „SICH und das Wasser ERLEBEN“ (Erkundungstour durch den Bach mit kooperativen Übungen) wurden zahlreich angenommen. Besonders positive Rückmeldungen gab es aber bei „SICH im Garten ERLEBEN“ (Bau eines Lehr-Biotopes). Dieses Projekt wäre nicht zustande gekommen, hätte sich der Teich- und Landschaftsbauer Hans Wimmer aus Rechtmehring nicht ein Herz gefasst und Arbeitszeit samt Material zur Verfügung gestellt. Nur so war ein zeitnahes Erfolgserlebnis für alle Beteiligten garantiert.

Die  jeweiligen Nachbesprechungen waren sehr aufschlussreich. Besonders schön war es zu hören, daß die Beeinträchtigungen eher in den Hintergrund rückten und im Nachhinein sogar die ein oder andere Freundschaft entstand. Nach den Aktionen wurde bei einem Großteil der Teilnehmer der Wunsch nach regelmäßigen Treffen auch außerhalb der Ferien laut. Da sich auf die Schnelle keine geeignete Örtlichkeit fand, erweiterte Franz Ganslmaier wieder mit Hilfe von Hans Wimmer den Platz um das Biotop durch eine Feuerstelle samt Grillmöglichkeit, wo sich seither die damaligen Teilnehmer, aber auch andere Interessierte, gelegentlich zum gemeinsamen Austausch treffen können.

 

Und auch in diesen Sommerferien werden zwischen 18. und 20. August 2017 wieder inklusive Ferienprojekte stattfinden. Diesmal obliegt es den Teilnehmern, sich zwischen den Themen Natur, Wald und Wasser zu entscheiden oder sich in Kombination für zwei oder gar alle drei Angebote anzumelden. Hier bestünde dann auch die Möglichkeit, den Abend gemeinsam am Lagerfeuer ausklingen zu lassen und im Zelt zu übernachten.

Vielleicht gibt es aber auch die ein oder andere Idee, welche man gern zusammen mit Freunden oder Vereinskollegen mit Unterstützung eines kompetenten Erlebnispädagogen umsetzen möchte. Bei genügend Teilnehmern kann die Aktion auch in deren Umgebung stattfinden.

Jegliche Fragen, Anregungen oder Anmeldungen bitte unter: info@sich-erleben.net

Bau eines Biotops

 

 

Projektplatz mit Biotop, Feuerstelle und Tipizelt

 

 

Dankeschreiben von Frau E. 

 

 

Training zur Selbstsicherheit und Eigenmotivation

(August – September 2016)

 

Mein Sohn Fabian hatte kein Selbstbewusstsein und zog sich immer mehr zurück.
Ich unterhielt mich dann mit Herrn Ganslmaier, da ich keinen Weg mehr wusste, wie ich Fabian noch motivieren könnte.
Herr Ganslmaier hat mir angeboten, mit Fabian erlebnispädagogisch zu arbeiten, um sein Selbstwertgefühl zu stärken und wieder mehr Spass an sich und in seiner Umgebung zu finden.
Die beiden haben viele Einzelstunden gemacht und sind unter anderem zum Training im Kletterwald gewesen. Zudem nahm Fabian an einem Ferienangebot von Herrn Ganslmaier teil, um seine Selbstwirksamkeit in der Gruppe zu erfahren. Der Bau eines Biotops hat Fabian besonders gut gefallen, da er so auch sein handwerkliches Geschick zeigen konnte.
Fabian hat es gut auch getan, mit einer neutralen Person zu reden, die ihm zuhört und versteht.
Er nahm mit großer Freude an den Aktionen teil und hat gelernt was er kann und was es heißt, dafür Anerkennung zu bekommen. Er hat so wieder mehr Selbstbewusstsein bekommen und ist jetzt viel mehr mit Freunden in der Natur unterwegs.
Fabian und ich möchten uns für die tolle Unterstützung von Herrn Ganslmaier und dem Sponsor „Schelln-Sau“ bedanken.